Ausklinkung am Auflager, wahlweise mit Verstärkung

1 Lizenz (Einzelarbeitsplatz)
USB-Dongle erforderlich

Zur Verringerung der Konstruktionshöhe werden Träger häufig am Auflager ausgeklinkt.

Nach DIN EN 1995-1 dürfen maximal 50 % der Trägerhöhe reduziert werden. In diesem Fall wird empfohlen, die Ausklinkung grundsätzlich zu Verstärken. In der Nutzungsklasse 3 sind Ausklinkungen immer zu Verstärken.

Das Programm "Ausklinkung am Trägerende, wahlweise mit Verstärkungen nach DIN EN 1995-1" führt für nicht verstärkte und verstärkte Ausklinkungen aus Holz am Auflager alle erforderlichen Nachweise. Das Programm ist so konzipiert, dass die innen- und außenliegenden Verstärkungen unabhängig vom Hersteller definiert werden können.

Als innenliegende Verstärkungen können Gewindebolzen (Gewindestäbe) nach DIN 976-1, eingeklebte Betonrippenstäbe nach DIN 488-1 und Holzschrauben mit einem Gewinde über die gesamte Schaftlänge angeordnet werden.

Als außen liegende Verstärkung dürfen aufgeklebtes Sperrholz, aufgeklebtes Furnierschichtholz oder aufgeklebte Bretter verwendet werden.

Material

  • Homogenes Brettschichtholz aus Nadelholz
  • Kombiniertes Brettschichtholz aus Nadelholz
  • Homogenes Brettschichtholz aus Buche
  • Kombiniertes Brettschichtholz aus Buche
  • Brettschichtholz Buche-Hybridträger
  • Vollholz (Nadelholz, Laubholz)

Mögliche Ausklinkungen

  • Ausklinkung am unteren Rand, ohne Verstärkung, wahlweise mit Voute
  • Ausklinkung am oberen Rand, ohne Verstärkung, wahlweise mit Voute
  • Ausklinkung am unteren Rand, Verstärkung durch eingeklebten Stahlstäben
  • Ausklinkung am unteren Rand, Verstärkung durch Vollgewindeschrauben
  • Ausklinkung am unteren Rand, Verstärkung durch seitlich aufgeklebte seitliche Verstärkungsplatten

Verstärkung durch eingeklebte Stahlstäbe

  • Auflagerdruck
  • Schub im Restquerschnitt
  • Nachweis auf Herausziehen
  • Nachweis der Zugtragfähigkeit
  • Ermittlung der Mindestabstände

Verstärkung durch Gewindeschrauben

  • Auflagerdruck
  • Schub im Restquerschnitt
  • Nachweis auf Herausziehen
  • Nachweis der Zugtragfähigkeit
  • Ermittlung der Mindestabstände

Verstärkung durch seitliche Verstärkungsplatten

  • Auflagerdruck
  • Schub im Restquerschnitt
  • Nachweis der Klebefuge
  • Nachweis der Zugfestigkeit der Verstärkungsplatten

Sprache

Dialog: Deutsch
Dokument: Deutsch

Betriebssysteme

Windows 7 SP1, Windows 8, Windows 8.1, Windows 10
32/64 Bit

Laufzeit

Das Abonnement wird mit einer festen Laufzeit von 12 Monaten abgeschlossen und verlängert sich um weitere 12 Monate, sofern Sie es nicht kündigen. Sie können das Abonnement jederzeit kündigen. Die Mindestlaufzeit beträgt 12 Monate.

Zahlweise

Zahlweise jährlich

71,64 EUR

zzgl. 19% USt. zzgl. Versand
pro Jahr

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung