Ausklinkung am Auflager, wahlweise mit Verstärkung

MULTIUSER-LIZENZ, Deutsch, 10 Lizenzen an einem Bürostandort
Netzwerk-USB-Dongle für Netzwerkumgebungen für 10 Lizenzen erforderlich


Zur Verringerung der Konstruktionshöhe werden Träger häufig am Auflager ausgeklinkt.

Nach DIN EN 1995-1 dürfen maximal 50 % der Trägerhöhe reduziert werden. In diesem Fall wird empfohlen, die Ausklinkung grundsätzlich zu Verstärken. In der Nutzungsklasse 3 sind Ausklinkungen immer zu Verstärken.

Das Programm "Ausklinkung am Trägerende, wahlweise mit Verstärkungen nach DIN EN 1995-1" führt für nicht verstärkte und verstärkte Ausklinkungen aus Holz am Auflager alle erforderlichen Nachweise. Das Programm ist so konzipiert, dass die innen- und außenliegenden Verstärkungen unabhängig vom Hersteller definiert werden können.

Als innenliegende Verstärkungen können Gewindebolzen (Gewindestäbe) nach DIN 976-1, eingeklebte Betonrippenstäbe nach DIN 488-1 und Holzschrauben mit einem Gewinde über die gesamte Schaftlänge angeordnet werden.

Als außen liegende Verstärkung dürfen aufgeklebtes Sperrholz, aufgeklebtes Furnierschichtholz oder aufgeklebte Bretter verwendet werden.

Material

  • Homogenes Brettschichtholz aus Nadelholz
  • Kombiniertes Brettschichtholz aus Nadelholz
  • Homogenes Brettschichtholz aus Buche
  • Kombiniertes Brettschichtholz aus Buche
  • Brettschichtholz Buche-Hybridträger
  • Vollholz (Nadelholz, Laubholz)

Mögliche Ausklinkungen

  • Ausklinkung am unteren Rand, ohne Verstärkung, wahlweise mit Voute
  • Ausklinkung am oberen Rand, ohne Verstärkung, wahlweise mit Voute
  • Ausklinkung am unteren Rand, Verstärkung durch eingeklebten Stahlstäben
  • Ausklinkung am unteren Rand, Verstärkung durch Vollgewindeschrauben
  • Ausklinkung am unteren Rand, Verstärkung durch seitlich aufgeklebte seitliche Verstärkungsplatten

Verstärkung durch eingeklebte Stahlstäbe

  • Auflagerdruck
  • Schub im Restquerschnitt
  • Nachweis auf Herausziehen
  • Nachweis der Zugtragfähigkeit
  • Ermittlung der Mindestabstände

Verstärkung durch Gewindeschrauben

  • Auflagerdruck
  • Schub im Restquerschnitt
  • Nachweis auf Herausziehen
  • Nachweis der Zugtragfähigkeit
  • Ermittlung der Mindestabstände

Verstärkung durch seitliche Verstärkungsplatten

  • Auflagerdruck
  • Schub im Restquerschnitt
  • Nachweis der Klebefuge
  • Nachweis der Zugfestigkeit der Verstärkungsplatten

Sprache

Dialog: Deutsch
Dokument: Deutsch

Betriebssysteme

Windows 7 SP1, Windows 8, Windows 8.1, Windows 10
32/64 Bit

Produkt-ID: 27002-MU10

597,00 EUR

zzgl. 19% USt. zzgl. Versand
St

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung