Lastannahmen

1 Lizenz (Einzelarbeitsplatz)
USB-Dongle erforderlich

  • Erdbebeneinwirkungen in der Schweiz

    In Italien müssen alle Neubauten erdbebensicher gebaut werden. Das neue Modul ermittelt für jeden Standort in Italien die für das Antwortspektrum erforderlichen Parameter. Dabei wird auf ein 7,5 km x 7,5 km Raster zurückgegriffen. Das heißt, im Modul sind die Erdbebenparamater (unter anderem für die Ermittlung der Bodenbeschleunigung) in vorgenanntem Raster für ganz Italien erfasst und mit geografischen Koordinaten verknüpft. Daraus ergibt sich für jeden Gebäudestandort eine genaue Betrachtung der Erdbebeneinwirkung. Die Parameter für das Antwortspektrum können für eine Wiederkehrperiode von 30, 50, 72, 101, 140, 201, 475, 975 oder 2475 Jahren ermittelt werden. Letztere Wiederkehrperioden sind sicherlich für historische Gebäude von Interesse. Der Gebäudestandort kann entweder über die Postleitzahl oder den Ortsnamen definiert werden. Möchte man die Erdbebenparameter für das Antwortspektrum genau ermitteln, kann auch die vom Programmnutzer angegebene geografische Breite und Länge des Gebäudestandorts herangezogen werden. Das Modul greift auf über 290.000 Erdbebenparameter zurück.

    299,00 EUR

  • Erdbebeneinwirkungen in Spanien

    Das Programm ist ein Zusatzmodul zum Programm "Schnee- und Windeinwirkungen in Spanien" und ermittelt für alle 59.841 Ortschaften in Spanien, den Balearen und kanarischen Inseln den Referenz-Spitzenwert der Bodenbeschleunigung agR nach UNE-EN 1998-1. Die Ermittlung erfolgt anhand geografischer Koordinaten (Längen- und Breitengrad). Der Referenz-Spitzenwert der Bodenbeschleunigung agR kann somit für jeden Standort anhand von geografischen Koordinaten genau ermittelt werden.

    299,00 EUR

  • Nutzlasten für Holzmasten mit Freileitungen

    Das Programm berechnet die Nutzlasten für Holzmasten mit Freileitungen. Die Berechnung erfolgt nach DIN EN 50423-3-4 (VDE 0210-12), DIN EN 50341-3-4, DIN EN 1991-1-4, DIN EN 1995-1-1 und den dazugehörigen nationalen deutschen Anhängen. Die Eingrabtiefe wird vom Programm vorgeschlagen, setzt aber einen entsprechenden Untergrund voraus. Die Nutzlasten können für Holzmaste mit kreisrunden oder konischen Querschnitten unter Belastung aus Wind ermittelt werden. Das Programm ermittelt das Moment infolge Wind an der Einspannstelle, die Nutzlast bei Einhaltung der Biegefestigkeit und die Nutzlast bei Einhaltung der Horizontalverschiebung des Zopfes. Der Holzmast wird grafisch ausgegeben.

    399,00 EUR

  • GPS-Daten aus Bilddateien auswerten - Zusatzmodul

    Das Zusatzmodul ist für das Programmmodul "Schnee- und Windlasten, Dach+Wand, Deutschland" einsetzbar und wertet GPS-Daten aus Bilddateien aus. Das Programmodul wertet GPS-Informationen von jpg-Bildern aus und nutzt die im Foto des Gebäudestandortes hinterlegte Höhe über Meeresniveau für die exakte Berechnung der Schnee- und Windeinwirkung eines Gebäudes. Durch die ebenfalls im Foto hinterlegte geographische Koordinate (geographische Breite und geographische Länge) kann der Gebäudestandort auf einer Karte angezeigt werden und so zur Ermittlung der Geländekategorie herangezogen werden.

    149,00 EUR

« 1 2 3

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung